<< Zurück

..Andrea Lück..
Inh. der Galerie Lück

Technik:
ANDREA LÜCK, Künstlerin, Galeristin und Inhaberin der Galerie Lück

Eigene Ausstellung:
BILDER im koloristisch, experimentell-erotischen Expressionismus

Entdecken Sie mit mir Schönheit, Sinnlichkeit und Fantasie.



Zur Ausstellung ->



Kunstvita


Die Hamburger Künstlerin und Galeristin, Andrea Lück ist in einer kunstorientierten Familie aufgewachsen.
Bereits im Alter von 5 Jahren lernte sie erste professionelle Maltechniken in Öl und Aquarell von ihrem Vater, der an der Landeskunstschule Lerchenfeld und bei Oscar Witt Bildhauerei studierte und sein Wissen an die Tochter weitergab.

Herkömmlichen Maltechniken, erschienen ihr mit zunehmendem Alter uninteressant und ihr nicht entsprechend.
Eigenwillig und sich nicht an übliche Malmethoden und Techniken haltend, experimentiere sie mit Farben, Malutensilien und Händen. Techniken wurden verfremdet und neu erfunden und so verwirklichte sie autodidaktisch ihre eigene Kunst. Es entstand etwas unverkennbar Eigenes.
Bilder, wie sie sagt, im koloristisch, experimentell-erotischen Expressionismus. Leinwände die durstig sind nach ausdrucksvollen, kräftigen Farben, hungrig nach sinngebenen Motiven. Farben, Figuren, Körper die kraftvoll das Bildmotiv oder die gewollte Stimmung darstellen und bestimmen. Bilder die zum Innehalten, verweilen und Nachdenken anregen.

Andrea Lück vertiefte Techniken nahm Einzelunterricht im Atelier Schweitzer in Hamburg unter der Anleitung ihrer damaligen Mentorin, Pamela Schweitzer.

Andrea Lück arbeitet bis heute im eigenen Atelier in Hamburg und ist neben der Arbeit als Galeristin und Coach für autodidaktische Künstler, Organisatorin individueller Ausstellungsfeiern mit Vernissage, aich als Autorin tätig.

Mehrere Manuskripte, vom Kinderbuch: "Zippi der Bettzipfel" über autobiografische Aufzeichnungen: "Irrwege und der Weg zum Glück" bis hin zum Selbsthilfebuch nach einem Schicksalsschlag, "Trau Dich zu trauern*, warten noch auf Ihre Veröffentlichung.

Als gelernt Rechtsanwaltfachgehilfin und einigen Jahren Berufserfahrung wagte Frau Lück 1997 den Schritt in die Selbstständigkeit.

Das hierfür nötige Fachwissen eine Galerie zu führen, erhielt sie durch Privatunterricht und Langzeitpraktikums von dem Galeristen der Flying Colors Galerie in Buxtehude, Wil Janssen.

November 1997, Eröffnung der eigenen Kunstgalerie *Galerie Lück* in Hamburg.
Januar 2001, Einzug ins Internet, die Kunstplatform, das Portal: www.galerie-lueck.de entsteht.
Ein internationales Netzwerk aus kunstbegeisterten Menschen, Künstlern, Sammlern, Liebhabern, Galeristen. Eine Webpräsenz mit einer Fülle von Funktionen und Vorteilen für jedes Mitglied.
Künstlerinen und Künstler werden auf den Webseiten der Galerie Lück aufgebaut und eingebettet in das Konzept der Galerie Lück individuell gefördert.

Frau Lück arbeitete immer mehr mit festen Ausstellungspartnern in Hamburg und mit PGM ART World in München zusammen. Ausstellungen auf die Künstler, die Stadt und dem Ausstellungsraum individuell abgestimmt folgten.

Inspiriert vom Besuch der 45. Biennale 1993 in Venedig und von der Eröffnung 2004 des neuem Museum Frieder Burda in Baden Baden von Richard Meier, entwarfen die Informatiker der Galerie Lück die zweite neue Homepage und das Konzept wurde den neuen Erfahrungen angepasst.

Januar 2009, Künstlerportal auf Facebook. Fans, Künstlerinnen und Künstler wurden von nun an, täglich über Neuigkeiten, Ausstellungen und Projekte der Galerie Lück informiert.
Arbeiten, wie Werbefilme und Anzeigen entwarf Andrea Lück eigenständig. Gleichzeitiger Aufbau des Galerie Lück Kanals, mit Werbe-Filmen auf *You Tube*.


Weitere Projekte:

Ihr Traum vom Kunst Café erfüllt sich!
Andrea Lück lässt 2015 in Zusammenarbeit mit Norbert Portka ein Kunst Café in Hamburg entstehen.
Erste beeindruckende Präsentation im Kunst Café: Traumwelten von *Wunsch99*, Labyrinth Bilder von *Björn Linke*. An den Wänden der Treppe zum unteren Bereich, beeindruckende Streetartbilder von: *Anno Nym - 26 Strich Null, dem Undergroundkünstler aus den USA*. Über 10 Meter Außenwandmalereien der Künstlerin: *Pamela Schweitzer*. 1. Wand, eine Pariser Kaffeehauszene von 1920. 2. Wand, ein fahrender Mississippidamper. In vielen 3 monatigen Ausstellungen konnten die Originale der Künstler bei Champagner, Cocktails, Kaffee und selbstgemachten Kuchenkreationen nicht nur angesehen, sondern auch käuflich erworben werden. Umgeben von Kunst, frühstücken, chillen, genießen und sich Begegnen. Hier hat Andrea Lück in Zusammenarbeit mit ihren Künstlerinnen und Künstlern, *Großes* vollbracht.

Andrea Lück gründete Januar 2015 das Künstlerkolletiv, die *Sechs mal A*
Es begann eine wundervolle Zusammenarbeit voller Kreativität aller Beteiligten mit viel Spaß und Vorfreude auf die am Ende stehende Vernissage.
DIE: Sechs mal A:
1. Künstlerin und Inh. der Galerie Lück, Andrea Lück.
2. StreetARTkünstler,- und Fotograf, Anno Nym - 26_o aus Amerika.
3. Erotik - und Portraitfotografen, Andreas Baum.
4. Newcomer-Model, Alina Kersten.
5. Oliver Pablo Ahrens, der erste Erfahrungen als Model in den Shootings durch Galerie Lück machen durfte.
6. Künstler Andreas Mohn, der gemeinsam mit Andrea Lück die digitale Bildbearbeitung machte.

Ausstellungen der Künstlerin, Andrea Lück.

Januar 2015 – 2017,
nach 2 Jahren gemeinsamer Arbeit mit dem Künstlerkollektiv Sechs mal A, soll die Underground/Ausstellung:
*DAS PROJEKT*, Breaking Normal – Life ist a Dream.
(Ende 2017/Anfang 2018) mit Vernissage stattfinden.

Juni 2012, Andrea Lück und Michael Wunsch: *Die Liebe und der Wahnsinn*
mit Vernissage bei art@work, assing consulting in Hamburg.

September 2008 - März 2009, Ausstellung: *Engelberührung*
Mit Centrissage im 4 Sterne PARK HOTEL in Ahrensburg.

Februar 2009 bis April 2009, Ausstellung *L`Inviteè*
Galerie Illumagy in Österreich.

März 2009 bis Juni 2009, Erotikausstellung *Erotische Momente*
Vernissage in der Boutique Bizarre in Hamburg auf der Reeperbahn.

September 2007, Erotikmesse "Le Cirque Noir"
Edelkraftwerk in Hamburg - Eidelstedt.

Juli 2007, Erotikausstellung "Unio mystica"
In der weltberühmten Boutique Bizarre in Hamburg auf der Reeperbahn.

Mai bis November 2007, Kunstausstellung: *Alles auf Anfang*
Eröffnungsfeier mit Vernissage in Westend auf einem ehemaligen Fabrikgelände in Ottensen.

Dezember 2006, Ausstellung *Magie der Farben und Formen*
im Sterne Restaurant *STILE & ART* in Berlin.

Oktober 2000, Ausstellung *Sinnschichten*
Kunstmesse auf Lasö - Sonneninsel Dänemarks.

Oktober 1996, Ausstellung: *Spiegelungen*
GalerieART für Gegenwartskunst in Frankfurt.

September 1996,
Stand auf dem 1. nationalen Kunstfestival in Niedersachsen.

Mai 1995, Erste selbstorganisierte Ausstellung: *Ich bin Du und Du auch ich*
in leerer Neubauwohnung in Harsefeld in Schleswig Holstein.




Auflistung der von Andrea Lück organisierten Ausstellungen für die Künstlerinnen und Künstler der Galerie Lück.

Juli 2013 bis Januar 2014, Gemeinschaftsausstellung *Begegnungen* Mit Vernissage und großem Buffet im 4 Sterne *PARK HOTEL* in Ahrensburg. Ausstellende Künstlerinnen u. Künstler: Björn Linke - Bilder, Nina Boss - Bilder, Michael Wunsch - Bilder, Jürgen Greiling - Fotografie, Gretchen Rosche - Bilder, Andreas Mohn - Bilder, Monoule - Bilder, Sigrid von Holdt - Fotografie, Udo Rusch - Fotografie, D. Rudy - Bilder, Pamela Schweitzer - Bilder, Anno Nym - 26_o - Fotografie, Andrea Lück - Bilder.

Mai 2011 Gedenkausstellung *In your Heartbeat*
Werken von *M* in der weltbekannten Boutique Bizarre in Hamburg.

April 2010 bis Oktober 2010, Ausstellung im Loft,
ausstellender Künstler: Wunsch99 in Hamburg - Ottensen.

September 2009 bis April 2010, Ausstellung im Loft,
ausstellende Künstlerin: Jaqueline de Simulair in Ottensen.

2009 bis 2013
halbjährliche wechselne Ausstellungen der Künstlerinnen und Künstler bei dem festen Ausstellungsparter: *Eric Barbier* an der Alster in Hamburg.

Januar 2009, Gedenkausstellung mit Werken des berühmten *Simon Presley*
Galerie 36. In der legendären *Großen Freiheit* in Hamburg auf der Reeperbahn. Wo einst auch die Beatles aufgetreten sind.

Januar 2009 bis März 2009, Ausstellung *TAKE IT HOWEVER YOU LIKE IT*
In der weltberühmten Boutique Bizarre. Künstler: *M* in Hamburg auf der Reeperbahn.

Oktober bis Dezember 2008, Ausstellung im Loft,
ausstellende Künstlerinnen: Pamela Schweitzer und H.-P. Rochow in Hamburg – Ottensen<

Dezember 2007 bis Juni 2008, Ausstellung "Im Loft",
ausstellende Künstler: Pamela Schweitzer, Jutta Koschinsky und Ulli Schulz in Hamburg - Ottensen.

April 2007, Kunstausstellung, *Ein-und Aussichten*
Vernissage in Zusammenarbeit mit dem Kreativdirektor von ip20. Künstlerinnen: Hannelore Fank, Pamela Schweitzer und Andrea dos Santos Almeida in Hamburg.

Dezember 2006, Kunstausstellung
Vernissage in Zusammenarbeit mit dem Kreativdirektor von ip20. Künstler: Ulli Schulz und Andreas Mohn in Hamburg.

November 2005, "Kunst unter Reet"
Gedenkausstellung mit Vernissage für den verstorbenen bekannten Szene Künstler: Simon Presley, in einer Denkmalgeschützen Kate von 1700 in Hamburg - Wellingsbüttel.

Oktober 2005, "Kunst unter Reet"
Ausstellung mit Vernissage. Ausstellende Künstlerinnen: Veronika Metasch und Hildegard Remmers-Fall,in einer Denkmalgeschützen Kate von 1700 in Hamburg - Wellingsbüttel und 2 Monate später in einer Kate auf Sylt/Westerland.

Oktober 2005, "Kunst unter Reet"
Ausstellung mit Vernissage. Ausstellende Künstlerinnen: Veronika Metasch und Hildegard Remmers-Fall,in einer Denkmalgeschützen Kate von 1700 in Hamburg - Wellingsbüttel und 2 Monate später in einer Kate auf Sylt/Westerland.

April 2005, Gedenkausstellung *Unvergänglich*
Vernissage für den verstorbenen bekannten Szene Künstler aus der Onkel Pö-Zeit: Simon Presley. Gleichzeitige Ausstellung für den Künstler: Andreas Mohn im Salsaclub Mangoo in Hamburg - Winterhude.

September 2001, Erotik und Fetischausstellung "Erotische Phantasien ab 18."
Mit Vernissage für die Künstlerin: Manuela Stengel, im Szene Billard Café HOBS in Hamburg.

Mai 2001, Ausstellung "Traumwelten"
Mit Vernissage, im Szene Billard Café HOBS in Hamburg für den Künstler: Ralf Bode.

Andrea Lück









Impressum