<< Zurück

Jill Kramer, Objekte und Fotografie

Technik:

Fotografie und Objekte aus Alt und Neu.

Ausstellung:






Zur Ausstellung ->



Die Design-Expertin Jill Kramer, kennt jeden Flohmarkt in Paris und Umgebung.


Alles begann, als sie als kleines Mädchen in einem Schotterhaufen alte Münzen und einen großen Silberdollar fand. Sie wollte schon als Kind Archäologin werden.
Leider konnte sie das nicht umsetzen und das Leben spülte sie in eine andere Richtung.
Die Leidenschaft jedoch blieb.
Egal bei welchen Wetter, nichts hält sie ab Dinge zu suchen und Schätze aus fernen Zeiten zu finden. Jill sucht Orte auf, die ihrer Intuition nach Vergangenes verbergen.

Sie sucht auf Flohmärkten, in zerfallenen Bauruinen, verlassene Häuser, Baustellen, in unberührten Gegenden, in Büschen, Wäldern, gräbt auf Feldern. Das was viele Menschen als unbrauchbaren, verrosteten Müll ansehen, verarbeitet Jill zu ihrer Kunst. Eine versostete, verbogene Gabel, was für eine Geschichte verbirgt sie?
Die Verbindung schaffen, Neu mit Alt zu verbinden hat sich einfach von selbst ergeben, sagt sie.

Sie lässt den Fundstücken Ihre Form, so wie sie von ihr gefunden wurden, bleiben sie. Sie notiert den Fundort, berechnet die Zeit und frönt so ihre archäologische Leidenschaft.

Jill zeigt ein paar Beispiele, wie die Fundorte aussahen.
Jedes Objekt ist ein Einzelstück und kann individuell auch vom Käufer verändert und neu gestaltet werden.


















































































































Dieses Profil ist ein Musterbeispiel zur Ansicht einer *Künstlerpräsentation* erstellt von Galerie Lück

Impressum