<< Zurück

Clemens Scheer, Bilder

Technik:


Kopf und Körper-BILDER mit Eisen-Metallgrund.






Zur Ausstellung ->



„Kunst ist das was man nicht sieht“

Als Autodidakt widmet sich der Künstler Clemens Scheer schon seit über 30 Jahren
der Malerei und Objektkunst. In dieser Schaffensphase entstanden Kunstwerke
als Serien in unterschiedlichsten Stilrichtungen und Techniken.
Variationen und Experimentelles sind das Hauptziel des Künstlers, um einer
monotonen Gleichheit seiner Kunstwerke entgegenzuwirken. Meist werden
mehrere ähnliche Bilder oder Kunstobjekte als Serie geschaffen, um sich dann
wieder neuen Inspirationen und Themen zu stellen.

2016 unterlagen die erschaffenen Kunstwerke einer Art Metamorphose. Bei den
Bildern, die überwiegend Silhouetten von Kopf- und Körperformen darstellen,
wurden Eisen-Metallgrund und diverse Oxidationsmittel sowie Patina verwendet,
wodurch echte Eisenrost- und Grünspan-Effekte entstanden. Durch ein
Quäntchen geheimer Zusätze konnten die Effekte verstärkt und variiert werden.
Zusätzlich kamen Materialien wie Marmormehl, Blattgold, Spezialpapiere und
Naturfasern zum Einsatz, die das ganze wie ein „Tohuwabuho“
erscheinen lassen.





Impressum